Jahreshauptversammlung 2019
Geschrieben von admin am 04.04.2019 14:11:49
Jahreshauptversammlung
des Ski-Club Buntenbock

Zur Jahreshauptversammlung lud der Ski-Club am vergangenen Freitag ins Vereinsheim ein. 101 Mitglieder, Freunde und Gäste folgten der Einladung und füllten das Vereinsheim bis auf den letzten Platz. Besonders begrüßte Vorsitzender Sven Münch neben den Ehrenmitgliedern ...

Erweiterte News
Zur Jahreshauptversammlung lud der Ski-Club am vergangenen Freitag ins Vereinsheim ein. 101 Mitglieder, Freunde und Gäste folgten der Einladung und füllten das Vereinsheim bis auf den letzten Platz. Besonders begrüßte Vorsitzender Sven Münch neben den Ehrenmitgliedern die stellvertretende Bürgermeisterin der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld Katrin Tormann, die Geschäftsführerin der Kurbetriebsgesellschaft „Die Oberharzer“ Bettina Beimel sowie Vertreter des Niedersächsischen Skiverbandes (NSV), Kreissportbund (KSB) und der örtlichen Vereine. Nach einem kleinen Imbiss zu Beginn der Versammlung folgten u. a. die Beschlussfähigkeit, Totenehrung und Aussprachen zu den Berichten. Die Berichte selbst wurden, wie mittlerweile seit 20 Jahren, bereits im Jahresberichtsheft, welches allen Mitgliedern im Vorfeld der Versammlung zugegangen ist, schriftlich wiedergegeben. Dies zeigte wieder einmal, dass der Ski-Club ein sehr aktiver, erfolgreicher, mitgliedsstarker – aktuell 450 Mitglieder – Verein ist, welcher zudem auf sehr gesunden Beinen steht. Herauszuheben ist die jahrelange intensive und erfolgreiche Nachwuchsarbeit. So war es auch fast selbstverständlich, dass die Versammlung auf Antrag der Kassenprüferin Nicole Finke einstimmig der Kassenwartin und dem Vorstand Entlastung gab.
Katrin Tormann, Bettina Beimel und Ilka Brinkmann – Vertreterin des NSV - unterstrichen in ihren Grußworten die herausragende Arbeit des Vereins für den Ort, die Stadt, Verband und Tourismus und zeigten sich beeindruckt über die vielfältigen und intensiven Aktivitäten des Vereins. Bettina Beimel unterstrich zudem, dass der Ski-Club mit seinen überregionalen Veranstaltungen ein wichtiger Bestandteil des Tourismus ist. Kommen doch dadurch viele Sportler, Trainer, Betreuer und Eltern für mehrere Tage in den Oberharz.
Nun standen mit der Ehrung für langjährige Mitgliedschaft, für Verdienste innerhalb des Vereins und der Sportlerehrung die schönsten Tagesordnungspunkte auf dem Programm. Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Markus Freitag, Susanne Köhler-Heinke, Rika Elin Böttcher, Rita und Frank Naffin, Heike und Mekki Bani, Eva-Monika, Margot und Paul Glowik, Tanja Horn, Lina, Lukas, Iris und Rainer Masendorf, Dania, Aline, Diane und Thomas Minde, Janina Schmidt-Nothdurft, Franziska Schön, Tom Schwarz und Ludwig Tonn geehrt und erhielten die bronzene Ehrennadel des Vereins.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Jens Hinrich Prause und Nico Sinn die silberne Ehrennadel.
Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Carsten Eisfelder, Almut Hornfeck, Heiko Klaus, Heinz Klaus, Prof. Klaus Koch, Jörg Nothdurft, Arne Nothdurft, Michael Schwarz und Prof. Hansjörg Sinn.
Heinz Möhle wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und erhielt neben einem gravierten Bergmannsfrosch ein signiertes Buch über die Olympischen Spiele 2018.

Für besondere Verdienste innerhalb des Vereins wurden Maren Hesse und Bettina Droste-Bartram geehrt, welche über viele Jahre dem Verein bei Veranstaltungen als Helfer zur Verfügung stehen. Maren Hesse ist zudem schon mehrere Jahre Übungsleiterin beim Kindersport.
Ehrenmitglied Bernd Schmidt erhielt eine besondere Ehrung. Er ist 50 Jahre Übungsleiter und Trainer im Verein. Sven Münch führte in seiner kurzen Laudatio noch mal auf, welche Arbeiten und Posten Bernd in dieser Zeit hatte und unterstrich, dass die Sportler und der Verein Bernd Schmidt viel zu verdanken habe.

Markus Freitag als Vertreter des KSB ehrte Sylvia Goeritz für ihre Vorstandsarbeit seit 2008 mit der Ehrennadel des Kreissportbundes.

Bei der Sportlerehrung wurden insgesamt 44 Sportler im Alter von 7 bis 69 Jahren für Ihre Erfolge auf Landes- und Bundesebene mit einem Gutschein für Sportartikel geehrt.

Nun stand noch eine besondere und neue Ehrung auf dem Programm. Ein anonymer Förderer stellt fortan jährlich zur Gedenken und in Erinnerung an das im letzten Jahr verstorbene Ehrenmitglied Engelhard Kopitzki einen namhaften Geldbetrag zur Verfügung. Hiermit sollen erfolgreiche und talentierte Nachwuchssportler mit einem besonderen Geldpreis geehrt werden. Im Vorfeld hatten sich die Trainer zusammengesetzt und die diesjährigen Sportler ausgewählt. Sven Münch stellte der Versammlung zuerst hierzu noch einmal die Kriterien für die Ehrung vor, wo neben dem Alter, Erfolge, Konkurrenz, Entwicklung, Talentpotential, aber auch Trainingsfleiß und Fairplay-Gedanke mit reinspielen. Sodann nahmen Simone Vockenroth und Kay Rosenberg (Tochter und Schwiegersohn des Verstorbenen) die Ehrung vor uns ehrten mit dem Engelhard-Kopitzki-Gedächtnispreis Magdalena Worth und Lasse Dorn die ersten Gewinner. Neben dem Geldpreis erhielten die beiden jungen Sportler einen schönen Pokal als Erinnerung. Die Freude und Überraschung war den beiden ins Gesicht geschrieben. Gleichzeitig soll die Auszeichnung aber auch Ansporn für die weiteren Sportler sein, damit sie weiter so aktiv sind und im nächsten Jahr dann vielleicht selber den Preis in den Händen zu halten.

Nun standen noch die Wahlen auf der Tagesordnung. Hier machen erfreulicher Weise alle zur Wahl anstehenden Skikameraden weiter. So wurden Ulrich Leismann als 2. Vorsitzender, Sylvia Goeritz als 3. Vorsitzende, Iris Masendorf als Kassenwartin einstimmig wiedergewählt. Neu in den Vorstand wurde Martin Dorn für den verstorbenen Strecken- und Gerätewart Werner Zech gewählt. Frieder Tonn übernimmt den Platz des verstorbenen Hermann Ehrhardt im Ehrenrat und Simone Vockenroth, Klaus Finke und Manfred Siemann wurden als Kassenprüfer gewählt.

Zum Abschluss der Versammlung stimmten die Mitglieder der Ausgliederung der Barkasse von der Kassenwartin und Übertragung auf Birgit Dorn zu, welche dieses bereits seit Februar kommissarisch übernahm. Dieses war notwendig geworden, um die Kassenwartin ein wenig zu entlasten. Aufgrund der steigenden Mitgliederzahlen, der vielen Veranstaltungen und steigenden Kassenbuchungen war dies ehrenamtlich durch eine Person alleine nicht mehr zu bewältigen.

Mit der Verkündung von den in diesem Jahr anstehenden Terminen und dem Dank an alle für die Mitarbeit und Aufmerksamkeit schloss Sven Münch nach knapp 2 Stunden die harmonisch und fröhlich verlaufende Versammlung.






Jahreshauptversammlung
des Ski-Club Buntenbock
am Freitag, 10. Mai 2019
um 19:00 Uhr im Vereinsheim
An der Trift 6b
in Buntenbock




Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins,


zu unserer Jahreshauptversammlung laden wir Sie herzlich ein. Die Versammlung beginnt um 19:00 Uhr. Wir würden uns freuen, Sie recht zahlreich begrüßen zu dürfen. Vorab um 19:00 Uhr wird ein kleiner Imbiss gereicht.


Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellen der Stimmberechtigung der Versammlung und Genehmigung der endgültigen Tagesordnung
3. Totenehrung
4. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 04. Mai 2018
5. Bericht des 1. Vorsitzenden
6. Bericht des Kassenwartes
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Aussprache zu den Berichten
9. Entlastung der Kassenwartes und des Vorstandes
10. Grußworte der Gäste
11. Ehrung langjähriger Mitglieder
12. Ehrung verdienter Mitglieder
13. Sportlerehrung
14. Wahlen
a.) 2. Vorsitzender/e
b.) 3. Vorsitzender/e
c.) Kassenwart/in
d.) Streckenwart/in
e.) 1 Gerätewart/in
f.) 1 Mitglied Ehrenrat
g.) 3 Kassenprüfer/innen
15. Anträge
16. Anfragen und Mitteilungen


Ergänzungen und Anträge zur Tagesordnung sind in schriftlicher Form bis einschließlich Freitag, 03. Mai 2019 beim 1. Vorsitzenden einzureichen.


Ski-Club Buntenbock von 1907 e.V.
Der Vorstand